Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Wo ist die Party?

Wir schlenderten vom Cruise Center in Road Town, Tortola, in Richtung Queen Elizabeth II National Park. Schon von weitem konnten wir es hören: Megalautes Bassgewummer versetzte die Luft in Schwingungen. Es war kaum zu orten. Wir gingen durch einer Art Mischgebiet, das aus Geschäftsgebäuden und Wohnhäuser bestand. Vor einem dieser Häuser war ein Parkplatz und dort haben sich eine Handvoll junger Männer versammelt, die neben ihren Autos standen und Blicke austauschten. Gelegentlich schlürfte einer genüsslich an seiner Getränkedose mit mir unbekanntem Inhalt. Unterhalten konnten sich diese jungen Männer nicht, denn sie waren es, die diesen Megalärm verursachten. Aus aufgerissenen Autotüren, von Kleinwägen, vollgestopft mit Lautsprechern, hämmerte der Bass gnadenlos ins Freie. Na ja, bei geschlossenen Türen wären vermutlich die Scheiben vom Schalldruck herausgedrückt worden. Anfangs dachten wir an eine Party, oder ein Volksfest. Wir lächelten den Jungs freundlich zu und gingen unseren geplanten Weg weiter.
Auf dem Rückweg ging ich hinüber, lächelte den Jungs zu, hob meinen rechten Daumen und zeigte anschließend auf meine Kamera. Ich bekam ein müdes Lächeln zurück, welches ich als Zustimmung deutete. Ich machte mein Foto und ging.
Es war mörderisch laut, ein startender Düsenjet ist dagegen flüsterleise. Wenn ich daran denke, dröhnen mir immer noch die Ohren. Warum mach die das? Ohrstöpsel hab ich bei keinem gesehen. Da wird sich der Hörgeräteakustiker freuen, sofern es einen auf der Insel gibt.

Werbung

Veröffentlicht von Der Oestinger

fotoARTIST | Autor | Traveler

%d Bloggern gefällt das: